Linda Christof

Linda Christof, geb. 1969, gelernte Tierpflegerin, Ausbildungsbetrieb Tierärztliche Hochschule, Abschluß im Januar 1991 mit lobender Anerkennung der Kammer. Ab Februar 1991 bis Ende 2002 Tierpflegerin im Tierheim Hannover (mit kurzer Unterbrechung). Ab Mai 1997 als Tierheimwartin bis zur Geburt des zweiten Sohnes Frühjahr 2002. Juli 1997 erfolgreiche Ausbildereignungsprüfung, kurz darauf Berufung in den Prüfungsausschuss für Tierpfleger der IHK Hannover.
Seit 2012 Mitglied im Tierschutzbeirat des nds. Landwirtschaftsministeriums.
Zertifizierung als Hundetrainerin am 18.05.2016

Bernd Christof

Bernd Christof, geb. 1970, gelernter Gärtner, 1994 umgesattelt auf biologische Landwirtschaft, 1997-2004 eigene Ziegenkäserei mit Schwerpunkt artgerechte Tierhaltung. Von Kindesbeinen an selbst Hunde-, Katzen- , Ziegen- und Pferdehalter, vom Veterinäramt Nienburg seit 2000 mit einem Sachkundenachweis für das Führen gefährlicher Hunde ausgestattet.

Vervollständigt wird unser Team durch eine weitere gelernte Tierpflegerin und vier Auszubildende.

Viele Tiere kommen in einem körperlich oder seelisch desolaten Zustand zu uns. Oftmals müssen sie gepäppelt und gut beobachtet werden. Einige müssen Verhaltensalternativen erlernen, damit sie wieder in Privathand vermittelt werden können.
Es ist uns wichtig, dass diese verantwortungsvollen Arbeiten ausschließlich von gelernten oder lernenden Tierpflegern mit dem nötigen fachlichen Hintergrund durchgeführt werden.
Gute Fachkenntnisse und richtige Einschätzungen der tierischen Verhaltensweisen führen zu nachhaltigen Tiervermittlungen und Zufriedenheit bei allen Beteiligten.

Wir bilden Tierpfleger der Fachrichtung Tierheim und Tierpension aus. Bewerbungen nehmen wir ab Januar des neuen Ausbildungsjahres an.
Zusätzlich vergeben wir EQJ-Plätze, um die Interessierte sich gerne bewerben dürfen.

FÖJ, FSJ und Bundesfreiwilligendienst bieten wir nicht an.

Schulpraktikanten für 14tägige oder längere Praktika bitten wir, sich telefonisch mit uns in Verbindung zu setzen.

Für den Girlsday oder Zukunftstag vergeben wir jedes Jahr nach den Weihnachtsferien 1-2 Plätze für Kinder ab 14 Jahren. Bitte meldet Euch dafür telefonisch bei uns. Die Plätze für 2021 sind leider bereits vergeben, den Tag dürfen die beiden Mädchen nachholen, die 2020 durch die Corona-Einschränkungen nicht kommen durften.